Ergebnisse der Woche vom 9. bis zum 15. März 2015

Verbandsklasse, Gruppe 2, 7. Runde (So., 15.03.15, 10:00 Uhr)

Bezirksklasse B, 7. Runde (So., 15.03.15, 10:00 Uhr)

7. Runde: OSC VI - SF Brett vor'm Kopp Duisburg V (15.03.15)
 Brett   RgNr   OSC VI  DWZ    —    RgNr   SF Brett vor'm Kopp V    DWZ   2–2 
1 38  Vomberg, Marvin   859 5001  Berg, Hendrik Valentin 822 0–1
2 39  Jurga, Werner   5002  Lyudko, Michail 779 1–0
3 50  Özdemir, Hüseyin     5006  Schramm, Timon Phileas   801 0–1
4 56  Amryan, Davit   5007  Manganiello, Adrian   1–0

Alle (Einzel-)Ergebnisse der 7. Runde

 

Verdientes Unentschieden nach spannendem Kampf

Einen sehr spannenden Kampf lieferten sich die 6. Mannschaft und die SF Brett vor'm Kopp V. Nach der souverän erspielten Führung inklusive schöner Mattkombination durch Werner (Brett 2) konnten die Gäste zunächst ausgleichen (Brett 3), um danach in einer verrückten Partie am Spitzenbrett sogar in Führung zu gehen. Marvin schaffte es leider nicht, den relativ früh erreichten Vorteil einer Mehrfigur, der in der Folge zu einem ganzen Turm anwuchs, zu verwerten. Alles hing also von der längsten Partie des Tages an Brett 4 ab: Davit verlor in der Eröffnung zwar einen Bauern, kämpfte sich nach einigen Irrungen und Wirrungen jedoch in die Partie. Kurios war, dass die Partie irgendwann im Mittelspiel quasi mit jedem Zug hätte entschieden werden können, und zwar für beide Seiten. Nachdem der OSC-Spieler endlich einen Läufer gewonnen hatte, verließ ihn kurzzeitig die Konzentration, um unnötig einen ganzen Turm abzugeben. Nach einigem Hin und Her enstand schließlich ein Endspiel mit jeweils einem Turm und (ungleichfarbigen) Läufer, wobei Davit einen Bauern mehr hatte. Dieses schwierige Endspiel behandelte unser Held des Tages sehr gut, um unerwartet schnell die Partie mit einem Matt für sich zu entscheiden.

Damit trennte man sich friedlich und freundschaftlich mit einem durchaus verdienten Unentschieden.

Jugend-Verbandsliga Nord, 6. Runde (Sa., 14.03.15, 15:00 Uhr)

6. Runde: OSC U20 II - SF Turm Spellen (14.03.15)

Mehr zum lockeren und existenziell wichtigen Kantersieg im Abstiegskampf gegen den abgeschlagegen Tabellenletzten aus Voerde in Kürze!

Alle (Einzel-)Ergebnisse der 6. Runde

• Start des Verbands-Einzelpokals, 1. Runde (Sa., 14.03.15)

1. Runde (14.03.15)
 Schwarz (Heim)    TWZ   Bezirk    —    Weiß (Gast)  TWZ   Bezirk      Ergebnis    
 Esser, Jochen  2004  WES  Kesseler, Heiko 1991 BL ½ – ½ (2–0*)
 Eickholt, Marc 1655 DU  Walter, Andreas   2110 WES 1 – 0 kl.
 Bröker, Clemens   1943  Harff, Wilfried  2096  LN 0 – 1

* Blitzstechen ums Weiterkommen

Qualifizierte für die nächste Runde; FM Harff, Siemes, FM Kniest, Brockhaus und Heinert waren für die 2. Runde vorqualifiziert.

2. Runde (11.04.15)
 Schwarz (Heim)    TWZ   Bezirk    —    Weiß (Gast)    TWZ   Bezirk   Ergebnis (Termin) 
 FM Harff, Marcel    2274  LN  Esser, Jochen 2004 WES 1 – 0
 Harff, Wilfried 2096 LN  FM Kniest, Oliver  2242  BL ½ – ½ (2-0*)
 Heinert, Eugen 2100 DU  Brockhaus, Bernd   1983 WES 0 – 1**
 Siemes, Robert 2013  Eickholt, Marc 1655 DU 1 – 0

* Blitzstechen ums Weiterkommen

Qualifizierte fürs Halbfinale

** Eugens Partie gegen Bernd Brockhaus ist am Freitag, dem 10. April, um 19:00 Uhr im OSC-Vereinsheim vorgespielt worden. Nach der Niederlage in einer insbesondere strategisch interessanten Partie ist der OSC-Spieler aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Eugen konnte in der Auftaktrunde "zuschauen", um erst in der 2. Runde (Viertelfinale) ins Turnier einzusteigen. Die Auslosung wird in Kürze erwartet.

 

Offizielle Turnierseite

OSC-Turnierseite (mit allen Ergebnissen der 1. Runde)

Veranstalter (Niederrheinischer Schachverband)

Vereinsmeisterschaft, Vorrunde, beendet

Die VM-Vorrunde ist beendet (in der Gruppe C ist noch ein kampfloses Ergebnis nachzutragen). Am "Freitag, dem 13.", fand die letzte Partie, in der Werner Fehmers sich gegen Johannes Kerkhoff durchsetzte, statt.

Neben den vier Gruppensiegern, Andreas Ehrentraut, Werner Fehmers, Titelverteidiger Eugen Heinert und Überraschungsmann Sascha Palmowski, qualifizieren sich auch die beiden besten Gruppenzweiten für die Gruppe A der Endrunde. Da es mit Carsten Reisloh, Frank Hauffe und Immo Angermann aber gleich drei punktgleiche Bewerber gibt, muss eine kleine Stichkampfrunde (Schnellschach oder Blitz) entscheiden, wer um die Vereinsmeisterschaft mitspielen darf.

In der letzten Gruppe der Endrunde können Neueinsteiger mitspielen. Interessenten melden sich bitte beim 1. Spielleiter, Eugen Heinert.

 

Turnierseiten: VM-Vorrunde und -Endrunde

Jugend-Vereinsmeisterschaft, 4. Runde (Mi., 11.03.15, 16:30 Uhr)

4. Runde (11. März 2015)
 Tisch   Weiß  TWZ   Pkt.    —    Schwarz  TWZ   Pkt.   Ergebnis 
1  Dubberke, Alexander    1278   (2½)   Roth, Jan  1680   (2½)  0 – 1
2  Roth, Christian 1231 (2½)  Hörle, Jeremiah 1385 (2½) ½ – ½
3  Goldmann, Maurice 1175 (2)  Özdemir, Hüseyin     (2) 1 – 0
4  Hörle, Joshua 1413 (1½)  Özdemir, Melek   (1) 1 – 0
5  Karaköse, Fuat   (1)  Kaypak, Oguzhan 1153 (1½) 0 – 1
6  Seifert, Hendrik   (1)  Özdemir, Harun   (1) 0 – 1
7  Özdemir, Selin   (½)  Gündogan, Koray     (0) ½ – ½
8  Seven, Sevval   (0)  Simsek, Enes   (½) 0 – 1

Acht Spieler setzten in der 4. Runde aus.

Endstand: Fortschrittstabelle nach der 5. Runde
 Rg   TeilnehmerIn  UXX   TWZ  1 2 3 4 5  Pkt.   RaLstg*   SoBe 
1.  Roth, Christian U14 1231 12w/1 2w/½ 7s/1 3w/½ 5s/1 4.0 1541 11.25
2.  Roth, Jan U16 1680  15w/1  1s/½ 4w/1 6s/1  3w/½  4.0 1520 11.25
3.  Hörle, Jeremiah U18 1385 8w/1 5s/1 6w/½ 1s/½ 2s/½ 3.5 1436 11.00
4.  Hörle, Joshua U14 1413 10s/1 7w/½ 2s/0 18w/1 15s/1 3.5 1224 6.50
5.  Goldmann, Maurice  U14 1175 20s/1 3w/0 10s/1 8w/1 1w/0 3.0 631 7.00
6.  Dubberke, Alexander  U20 1278 18s/1 17w/1 3s/½ 2w/0   2.5 1340 5.25
7.  Kaypak, Oguzhan U14 1153 13w/1 4s/½ 1w/0 15s/1   2.5 1129 4.25
8.  Özdemir, Hüseyin U14   3s/0 11w/1 17s/1 5s/0   2.0 0 4.50
9.  Prokop, Lucas U14 1023 22s/1   15w/1     2.0 0 3.00
10.  Özdemir, Harun U12   4w/0 21s/1 5w/0 13s/1   2.0 0 2.00
11.  Simsek, Enes       8s/0  12w/½  21s/1   1.5 0 1.25
12.  Özdemir, Selin U10   1s/0 14w/0 11s/½  19w/½    1.0 0 2.50
13.  Seifert, Hendrik U10   7s/0 16w/0 23s/1 10w/0   1.0 0 2.00
14.  Rohfleisch, Daniel U18 1582   12s/1       1.0 0 1.50
15.  Karaköse, Fuat U12   2s/0  18w/1  9s/0 7w/0 4w/0 1.0 0 1.50
16.  Amryan, Davit U20     13s/1       1.0 0 1.50
17.  Alici, Ihsan     21w/1 6s/0 8w/0     1.0 0 0.50
18.  Özdemir, Melek U8   6w/0 15s/0 21w/1 4s/0   1.0 0 0.50
19.  Gündogan, Koray U14         12s/½   0.5 0 0.75
20.  Scheidt, Jonathan U12   5w/0         0.0 0 0.00
21.  Seven, Sevval U12   17s/0 10w/0 18s/0 11w/0   0.0 0 0.00
22.  Seven, Samed     9w/0         0.0 0 0.00
23.  Simsek, Hatice         13w/0     0.0 0 0.00

* RaLstg = Ratingleistung (Turnierleistung)

Der Turniereinstieg ist zu jeder Runde möglich (Voraussetzung: pünktliches Erscheinen vor der Auslosung um 16:30 Uhr).

Turnierseite

"First Saturday"-Schachturniere in Budapest/Ungarn (Sa., 07.03.-Mo., 16.03.15)

OSC-Teilnehmer: Swen Pröttel (FM-Turnier, Gruppe A)

 

Swen nimmt höchstwahrscheinlich als erster OSC-Spieler überhaupt an einem der legendären "First Saturday"-Turniere in der ungarischen Hauptstadt teil. Er spielt im FM-Turnier, Gruppe A, und sollte als nominell stärkster Teilnehmer ganz gute Chancen haben, um den Turniersieg zu spielen. Wir drücken ganz fest unsere "internationalen" Daumen!

 

1. Runde (Sa., 07.03.15): Swen konnte den Turnierauftakt unbeschadet mit einem lockeren Schwarzsieg nach nur 12 Zügen (!) gegen Simon Bensaid (Elo 1884) aus Frankreich überstehen. Weiter so!

2. Runde (So., 08.03.15): Auch in seiner 2. Partie hatte Swen die schwarzen Steine, und zwar gegen den 2002 geborenen Anton Sidorov (Elo 2090), die aktuelle Nr. 30 der russischen U14-Elo-Rangliste (!). Swen ließ sich davon nicht beirren und spielte seine Erfahrung aus, um auch die zweite Partie in Folge für sich zu entscheiden. Wie stark das junge Talent, das auch in der nächsten Saison noch U14 ist, spielt, verdeutlichen die jüngsten Ergebnisse des Internationalen Opens Graz im Februar 2015. "Daumen hoch", Swen!

3. Runde (Mo., 09.03.15): Mit Weiß gegen Rustam Bunyatov (Elo 2078), Jahrgang 1999, Aserbaidschan, musste Swen nach einer wahren Achterbahnfahrt mit mehrmals wechselndem Vorteil am Ende seinen ersten halben Punkt abgeben. Einerseits ist die Siegesserie gerissen, andererseits bleibt Swen weiterhin ohne Niederlage.

4. Runde (Di., 10.03.15): Nach zwei Siegen in Folge musste Swen sich gegen den Beinahe-FM Jozsef Juracsik (Elo 2070; Elo im Juli 2006: 2277), Ungarn, der ebenfalls mit 2,5/3 gestartet war, mit der zweiten Punkteteilung nacheinander begnügen. Damit bleiben beide Spieler weiterhin ungeschlagen.

5. Runde (Mi., 11.03.15): In seiner zweiten Weißpartie gegen Janos-Lehel Egeto (Elo 1947), Rumänien, legte Swen wie der Wind los und zwang seinen völlig überforderten Gegner bereits nach 17 Zügen zur Aufgabe! Damit beendete Swen die Hinrunde mit sehr guten 4/5 Punkten als Tabellenerster vor Bunyatov mit 3,5 (siehe Rangliste und/oder Kreuztabelle).

6. Runde (Do., 12.03.15): Zum Rückrundenauftakt hatte Swen es erneut mit Simon Bensaid (Elo 1884), Frankreich, zu tun, der sich im Vergleich zur 1. Runde (siehe oben) deutlich verbessert präsentierte. Erst nach langem Kampf konnte Swen sich auch im zweiten Vergleich gegen den Franzosen (und in der einzigen entschiedenen Partie des Tages) durchsetzen, damit seine zweite Siegesserie, die hoffentlich noch etwas andauern wird, starten und auch noch seine Führung auf nunmehr einen ganzen Punkt Vorsprung ausbauen.

7. Runde (Fr., 13.03.15): Die nervenaufreibende Partie gegen Anton Sidorov (Elo 2090), Russland, endete mit einem bitteren Beigeschmack remis.

 

Leider musste Swen nach der 7. Runde und einem bis dato tollen Turnier zurück- und die Heimreise antreten.

 

Offizielle Turnierseite

Ergebnisseite des FM-Turniers, Gruppe A (mit Swen)

Alternative Ergebnisseite (auf Chess-Results.com)

Teilnehmerliste

Swens Karteikarte mit allen Ergebnissen und interessanten Statistiken

Zurück