Ergebnisse vom 21. bis zum 27. April 2014

NRW-Jugend-Einzelmeisterschaften 2014 in Kranenburg (Mo., 21. - Sa., 26.04.)

Mit dabei sind gleich fünf OSC-SpielerInnen: Verbandsmeister Duke Kreutzmann und Vizeverbandsmeister Quan Dang Thanh (beide U12) sowie die beiden Freiplatzinhaber Alperen Günaydin (U14) und Afet-Ekin Özkan (U14w). "Das fünfte Rad am Wagen" ist Lukas Schnelle, der die "NRWJEM" zum ersten Mal als allgemeiner Trainer unterstützt. Wir drücken kräftig die Daumen und wünschen viel Spaß und Erfolg!

 

Zur U12-Turnierseite mit Duke und Quan (1. Runde, 2. Rd., 3. Rd., 4. Rd., 5. Rd., 6. Rd., 7. Rd.)

Zur U14-Turnierseite mit Alperen (1. Runde, 2. Rd., 3. Rd., 4. Rd., 5. Rd., 6. Rd., 7. Rd.)

Zur U14w-Turnierseite mit Afet (1. Runde, 2. Rd., 3. Rd., 4. Rd., 5. Rd., 6. Rd., 7. Rd., Siegerfoto mit Afet)

 

Afet, Alperen, Duke und Quan jeweils unter den besten Zehn ihrer Altersklasse

Nach nicht nur aus OSC-Sicht äußerst spannenden NRW-Jugend-Einzelmeisterschaften landeten alle vier OSC-TeilnehmerInnen jeweils unter den besten Zehn ihrer Altersklasse und verpassten die begehrte Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften teilweise nur hauchdünn. Vor der letzten Runde hätten sich Alle trotz stärkster Konkurrenten noch qualifizieren können, was ihre hervorragende Leistung verdeutlicht. Am Ende sollte es leider nicht sein; es fehlten Kleinigkeiten zum Erreichen des großen Traums.

In der U12 wurde Quan, kürzlich von den SF Brett vor'm Kopp zum OSC gewechselt, überraschend 6. (4,5 Pkt.) und verpasste die "Deutsche" lediglich um einen halben Punkt und zwei Plätze (die ersten Vier haben sich qualifiziert). Sein Freund Duke, dem die Luft nach einem ebenfalls starken Turnier im Endspurt ein wenig ausging, folgte mit einem halben Punkt Rückstand auch dem 8. Platz.

In der wahrhaft "bärenstark besetzten" (Zitat aus dem Abschlussbericht der SJNRW) U14 belegte Alperen als einziger Teilnehmer mit 4 Punkten den 6. Platz und bestätigte somit genau seinen Setzlistenplatz. Sicherlich war er damit nicht zufrieden, hatte er die Qualifikation vor der letzten Runde doch, auf dem 2. Platz stehend, in der eigenen Hand gehabt. Die entscheidende Niederlage gegen den Setzranglistenersten ändert jedoch nichts an der insgesamt beeindruckenden Vorstellung.

In der U14w erreichte Afet, U12-NRW-Meisterin und Teilnehmerin der Deutschen Meisterschaft 2012, nach guter Leistung das Siegertreppchen, landete jedoch auf dem etwas undankbaren 3. Platz, dem ersten nicht zur "Deutschen" berechtigenden. Mit fünf hatte sie zwar genauso viele Siege wie ihre stärker eingeschätzten Konkurrentinnen auf dem Konto, gegen beide aber in direkten Duellen das Nachsehen.

Alle Vier hatten von Beginn an ganz oben mitgemischt und hätten die nur Wenigen vergönnte Qualifikation mit ein wenig Glück erreichen können. Dass es nicht geklappt hat, ist kein Beinbruch. Die Enttäuschung wird schnell neuer Motivation weichen, wenn unsere Helden realisieren, was sie eigentlich geleistet haben. Wir sind stolz auf euch!

Die nächste Möglichkeit, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, bietet sich bereits am verlängerten Fronleichnam-Wochenende, wenn wir gleich mit zwei Mannschaften bei den NRW-Meisterschaften U12 und U14 starten und die sensationelle Qualifikation der U14-Mannschaft zur "Deutschen" der letzten Saison wiederholen wollen. Das OSC-Quartett der Einzelmeisterschaften wird dort, teilweise in einer Mannschaft vereint, wieder auf Punktejagd gehen.

Mannschaftsfoto

Bezirksklasse B, 5. (letzte) Runde, Hin- und Rückspiel (So., 27.04., ab 10.00 Uhr)

Hinspiel: OSC V - SG Meiderich/Ruhrort III, Rückspiel: SG Meiderich/Ruhrort III - OSC V

 

Offizielle Turnierseite

Alle (Einzel-)Ergebnisse der 5. Runde: Hinspiele und Rückspiele

Ausführliche OSC-Mannschaftsseite

Zurück